Einschulungsstichtag/ Einschulungstermin Hessen:

Einschulungsstichtag - Entwicklung des Regelschuleintrittalters:

Der Beginn der allgemeinen Schulpflicht unterliegt derzeit bundesweit einem nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel dahingehend, daß das sogenannte Regelschuleintrittsalter in der jüngeren Vergangenheit deutlich nach vorne verlagert wurde:

  • Im Jahre 1997 stellte die Kultusministerkonferenz es den Ländern frei, den Stichtag für den Eintritt in die Schulpflicht in die zweite Jahreshälfte zu verlegen (also bis zum 31. Dezember), was einer Verschiebung von immerhin bis zu 6 Monaten zur früheren Lage entsprach.
  • Von dieser „Möglichkeit“ haben inzwischen viele Bundesländer - in unterschiedlicher Form - Gebrauch gemacht. Begründet wird dies zumeist vor allem mit neueren entwicklungspsychologischen Erkenntnissen einer vorzeitigen Schulreife. Oftmals wird es aber auch der politische Druck derjenigen gewesen sein, die ihren Kindern möglichst frühzeitig "Bildung" zukommen lassen möchten.

Inzwischen läuft die politische Entwicklung in den meisten Bundesländern dahin, den Einschulungstermin auf den 30.09.2011 zu legen.

Einschulungstermin in Hessen:

Hessen hat sich bisher Änderungen des Einschulungstermins nicht angeschlossen: Das Regelschuleintrittsalter wurde nicht geändert und ist nach wie vor am 30.06.:

§ 58 Schulgesetz Hessen - Beginn der Vollzeitschulpflicht:
Für alle Kinder, die bis zum 30. Juni das sechste Lebensjahr vollenden, beginnt die Schulpflicht am 01. August.

Und ergänzend:

§ 9 VOBGM - Schulpflicht, Schulaufnahme:
Nach § 58 des Hessischen Schulgesetzes beginnt für Kinder, die bis einschließlich 1. Juli geboren sind und damit bis zum 30. Juni das 6. Lebensjahr vollenden, am 1. August die Schulpflicht.

Für ergänzende Fragen, eine Erstberatung oder die deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Um zu den weiteren Untergliederungspunkten zu gelangen, nutzen Sie bitte die nachfolgenden Links: